Benefizlehrgang 14.12.2019

Auch in diesem Jahr hat der Bereich “Stiloffenes Karate“ im Karate Dachverband NRW in Zusammenarbeit mit dem KSK Konkordia Neuss und den Trainern von Karate Praxis einen Lehrgang in Neuss zugunsten der „Himmelblauen Traumfabrik e. V.“ organisiert.

Im Juni 2013 wurde der Verein „Himmelblauen Traumfabrik e. V.“ in Neuss gegründet. Ziel des Vereins ist es, Kindern und Jugendlichen, die in wirklicher Armut leben, schnell und unbürokratisch helfen zu können.

„Kindern ein Lächeln geben“, so heißt das Motto der Clubgründerinnen. Es soll benachteiligten Kindern Hoffnung, Freude und vielleicht auch eine neue Perspektive gegeben werden.

Die Unterstützung von Einzelfällen, die spontan Hilfe benötigen, aber auch größere Projekte sind die Ziele des Neusser Vereins. Vor allem gewährleistet der Verein durch persönlichen Einsatz die korrekte Verwendung der Spenden.

Alle Trainer, Klaus Reichelt, Ludwig Binder, Peter Simons, Christian Wedewardt,
Alcis Szabo-Reiss, Jürgen Höller und Daniel Leinweber haben sich für das Training kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Der Inhaber der Firma Edo Tattoo, Herr Felix Albrecht, hat, wie jedes Jahr, schon im Vorfeld großzügig gespendet.

60 Karateka haben den Weg nach Neuss gefunden und haben von 10.00 Uhr bis 15.30 Uhr fleißig trainiert. Selbstverteidigung und Kata waren in diesem Jahr das Thema. Die Trainingseinheiten waren anstrengend, jedoch hatten alle Karateka Spaß.

Durch die Trainingsgebühren und die Spenden vereinzelter Personen sowie der Spende von Edo Tattoo-Inhaber Felix Albrecht konnten dem Verein 1.800,00 Euro überwiesen werden. Weitere Spenden sind direkt an den Verein durch Vereinsmitglieder des KSK und Freunde unserer Karateabteilung erfolgt.